Masterarbeiten

Neue Masterarbeiten

An unserer Abteilung werden laufend neue Masterarbeitsgruppen (Pools) gebildet. Zur Zeit werden folgende Arbeiten angeboten:

  • "Selbstregulation im Kindergarten", 3 Plätze (mehr Info)

Bei Interesse melden Sie sich bitte per Mail bei Dr. Niamh Oeri.

  • ''Schwierigkeiten im Handschrifterwerb – Was sind die zugrundeliegenden Prozesse?'', (mehr Info)

Bei Interesse melden Sie sich bitte per Mail bei Dr. Michelle Maurer.

  • ''Aufmerksamkeitsverhalten von Kindern im Schulunterricht'', (mehr Info)

Bei Interesse melden Sie sich bitte per Mail bei Dr. Christina Heemskerk.

  • ''Können junge Kinder ihre eigene Lernleistung richtig einschätzen und Fehler korrigieren?'', (mehr Info)

Bei Interesse melden Sie sich bitte per Mail bei Sophie Wacker.

  • ''Kann eine flüssige Handschrift im Digitalen Zeitalter ein Vorteil sein? Eine Untersuchung der Zusammenhänge von Flüssigkeit der Handschrift mit kognitiven und sozial-kognitiven Fähigkeiten.'', 2 Plätze (mehr Info)
  • "Verstehen Tieraffen, was andere denken? Eine empirische Untersuchung mit Weissbüscheläffchen an der UZH", 1 Platz (mehr Info)

Bei Interesse melden Sie sich bitte per Mail bei PD Dr. David Buttelmann.

Wer an unserer Abteilung eine Masterarbeit schreibt, muss zwingend unser Forschungskolloquium besuchen, und zwar hauptsächlich in dem Semester, in dem die eigene Arbeit präsentiert wird. Auf dem Attest wird jeder Besuch des Kolloquiums sowie die Präsentation der eigenen Arbeit bestätigt, mit Unterschrift einer/eines Mitarbeiterin/Mitarbeiters unserer Abteilung. Die komplett ausgefüllte Liste ist Grundlage für den nötigen Eintrag in KSL.
 

Laufende Masterarbeiten:

  • Untersuchungen zum Kurzzeitgedächtnis bei Totenkopfäffchen (Saimiri) im Tierpark Dählhölzli (Bern) (Stéfanie Mayer, Mélanie Prato)
    David Buttelmann
     
  • Achtsamkeit in der Primarschule: Evaluation zweier Programme (in Kooperation mit Ruth Monstein und Erica Fankhauser) (Jenny Schatz und Jela Oberholzer)
    Regula Neuenschwander

  • Schwierigkeiten im Handschrifterwerb – Was sind die zugrundeliegenden Prozesse?
    Michelle Maurer
     
  • Kann eine flüssige Handschrift im Digitalen Zeitalter ein Vorteil sein? Eine Untersuchung der Zusammenhänge von Flüssigkeit der Handschrift mit kognitiven und sozial-kognitiven Fähigkeiten.
    David Buttelmann
     
  • Aufmerksamkeitsverhalten von Kindern im Schulunterricht
    Christina Heemskerk
     
  • Können junge Kinder ihre eigene Lernleistung richtig einschätzen und Fehler korrigieren?
    Sophie Wacker
     
  • Training von metakognitiven Fähigkeiten (mehr Infos) (Yasmin Bernhard, Borbàla Voney, Anna Lea Schindler, Nadine Rennhard)
    Florian Bühler

  • Untersuchungen zum Kurzzeitgedächtnis bei Totenkopfäffchen (Saimiri) im Tierpark Dählhölzli (Bern) (Céline Steiner)
    David Buttelmann

  • Missglücktes Gedankenlesen: Kognitive Verzerrungen beim Lösen von Theory-of-Mind Aufgaben bei Vorschulkindern (Franziska Klemme, Sara Messerli, Niccolo von Siebenthal, Leonie Nordmann, Anna Philipp) Irina Reinhard (David Buttelmann)

  • Verstehen junge Kinder die Überzeugungen anderer bezüglich der Identität von Objekten? (Kristin Kolloff)
    David Buttelmann

  • Over-Imitation im Kindesalter (Sandra Kohler)
    David Buttelmann
     
  • Aua! Physische und soziale Schmerzen bei Kindern (Romano De Maddalena, Aleksandra Buholzer, Sheryl Schaufelberger, Rea Maissen)
    Regula Neuenschwander
     
  • Wissenschaftliche Evaluation des neuen Schulfaches „Self-Leadership“ (in Kooperation mit Schulen Fraubrunnen) (Julia Bründler, Nadine Anthamatten)
    Regula Neuenschwander
     
  • Können Kindergartenkinder aus Fehlern lernen? (Romina Schmid)
    Claudia Roebers
     
  • Kann ein Baustein denken? Eine systematische Untersuchung zu Anthropomorphismus bei Kindern (Vanessa Humbel)
    David Buttelmann
     
  • Neuropsychological prediction of academic participation and (re-) integration in children with neurological disease (N-PAP) (Valentina Brunner, Jens Kaderli)
    Karen Lidzba (Inselspital)
     
  • Zusammenhang vom Vorhandensein imaginärer Freunde mit wahnhaften Symptomen in der mittleren Kindheit (Gamze Alpagat)
    David Buttelmann
     
  • Die Entwicklung von Selbst-Regulation im Längsschnitt 
    Sonja Kälin (Claudia Roebers)
     
  • Kognitive Entwicklung bei Kindern und Jugendlichen nach Schlaganfall 
    Qendresa Thaqi (Regula Everts)
     
  • Post Error Slowing: Conscious and Unconscious Recognition of Own Errors Made in a Simon-Task
    Claudia Roebers
     
  • Motorisches Lernen und Exekutive Funktionen von Kindern mit und ohne motorische Entwicklungsverzögerungen (Christoph Bärtschi)
    Michelle Maurer (Claudia Roebers)
     
  • Die Entwicklung von kognitiver Kontrolle und Gedächtnis (Marijana Milojevic)
    Mirela Dubravac (Claudia Roebers)
     
  • Selbst-reguliertes Lernen bei Kindern und Jugendlichen 
    Qendresa Thaqi (Claudia Roebers)
     
  • Spezifische Zusammenhänge zwischen motorischer Kontrolle und Exekutiven Funktionen bei 5- bis 6-Jährigen 
    Michelle Maurer (Claudia Roebers)
     
  • Untersuchungen zum Verlauf von und Einfluss auf Prosoziales Verhalten in der mittleren Kindheit (Audrey Balsiger)
    David Buttelmann
     
  • Selbstregulation im Kindergarten: Zusammenhänge zwischen der Emotionsregulation und der kognitiven Regulation (Sylvia Stucki)
    Niamh Oeri (Claudia Roebers)
  • Klinische Studien der Neuropädiatrie (Anna Marie Baldino)
    Valentin Benzing, Salome Kornfeld, Janine Spitzhüttl (Regula Everts)