Masterarbeiten

Neue Masterarbeiten

An unserer Abteilung werden laufend neue Masterarbeitsgruppen (Pools) gebildet. Zur Zeit werden folgende Arbeiten angeboten:

  • Drei Arbeiten können zu "Prosozialem Verhalten" geschrieben werden; weitere Infos finden sich hier. Kontaktperson ist David Buttelmann.
  • Zum Thema "Abgestufte Erfassung von metakognitiven Überwachungs-Fähigkeiten bei Grundschulkindern" ist 1 Arbeit zu vergeben, weitere Infos finden sich hier. Kontaktperson ist David Buttelmann.
  • Im neuen Forschungsprojekt "Motorik, Mathematik, exekutive Funktionen und das Selbstkonzept" ist eine Arbeit zu vergeben (Projektinfos); Kontaktperson ist Nicole Oberer.
  • Zum Thema "Exekutive Funktionen und Metakognition bei Kindern und Jugendlichen" ist eine Masterarbeit zu vergeben (Projektinfos); Kontaktperson ist Qendresa Thaqi.
  • Arbeiten können zum Thema "Entwicklung von exekutiven Funktionen" geschrieben werden (Projektinfos); Kontaktperson ist Mirela Dubravac.
  • 1 Masterarbeit kann zum Thema "Overimitation im Erwachsenenalter: Untersuchung der zugrundeliegenden Motivation" geschrieben werden (Projektinfos); Kontaktperson ist David Buttelmann.

 

Wer an unserer Abteilung eine Masterarbeit schreibt, muss zwingend unser Forschungskolloquium besuchen, und zwar hauptsächlich in dem Semester, in dem die eigene Arbeit präsentiert wird. Auf dem Attest wird jeder Besuch des Kolloquiums sowie die Präsentation der eigenen Arbeit bestätigt, mit Unterschrift einer/eines Mitarbeiterin/Mitarbeiters unserer Abteilung. Die komplett ausgefüllte Liste ist Grundlage für den nötigen Eintrag in KSL.

Laufende Masterarbeiten:

  • Persistence, monitoring, and regulation of learning in elementary school (Manuela Schwab, Patrizia Wicki)
    Mariëtte van Loon (Claudia Roebers)
  • Der Einfluss von Geschlecht, Alter und psychiatrischer Symptomatik auf die subjektive Bewertung von Lebensereignissen (Eveline Estermann)
    Frauke Schultze-Lutter (Claudia Roebers)
  • Entwicklung von selbständigem Denken und Handeln im Kindergartenalter (Massimo Gut, Florence Ibrahim, Stefanie Mahrer, Teodora Popa)
    Sonja Kälin (Claudia Roebers)
  • Children's development of metacognition and self-regulation in the educational context (Elodie Ducrey, Nicole Egger, Merja Schugt, Maurice Wernli)
    Natalie Guggisberg, Martina Steiner, Mariëtte van Loon (Claudia Roebers)
  • Zum Verständnis von Säuglingen über die intentionalen Handlungen anderer - eine Eye-Tracking Studie (Laura Barhoumi)
    David Buttelmann
  • Sportpräferenzen im Erwachsenenalter (Gamze Alpagat)
    Julia Schmid (Claudia Roebers)
  • Zusammenhänge zwischen allgemeinen kognitiven Fähigkeiten und metakognitiven Fähigkeiten (Jeanine Brönnimann, Laura Siragusa)
    Nike Tsalas (Claudia Roebers)
  • Selbstregulation im Kindergarten: Zusammenhänge zwischen der Emotionsregulation und der kognitiven Regulation (Eva Buholzer, Monika Stoller, Sylvia Stucki, Céline Voit)
    Niamh Oeri (Claudia Roebers)
  • Klinische Studien der Neuropädiatrie (Stephanie Abgottspon, Annemarie Baldino, Sarah Bargetzi, Saskia Cadisch, Alexandra Furrer, Elena Marquez, Alessia Patricia Schiess, Julia Carolin Schneider, Jasmin Tamara Wyss)
    Valentin Benzing, Salome Kornfeld, Janine Spitzhüttl (Regula Everts)
  • Der Einfluss kognitiver Verzerrungen bei der Lösung von False-Belief Aufgaben (Irina Reinhard, Carla Schaffroth)
    David Buttelmann
  • Confidence, Self-Crediting, and effects of feedback in Kindergarten (Semya Friedlaender)
    Mariëtte van Loon (Claudia Roebers)
  • Zum Einfluss einer Exergame-Intervention auf die exekutiven Funktionen von Kindern mit Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivität-Störung (Nicola Biesold)
    Valentin Benzing (Claudia Roebers)
  • Soziales Lernen im frühen Schulalter (Mirjam Graf, Simone Ingold)
    David Buttelmann
  • Aufmerksamkeitsregulation im Vorschulalter (Leonie Müller)
    David Buttelmann, Niamh Oeri
  • Mathematik & Motorik - Der Zusammenhang von mathematischen Vorläuferfertigkeiten, Schulleistung, Motorik, Fitness und exekutiven Funktionen vom Kindergarten in die 2. Klasse (Veronika Hans)
    Venera Gashaj, Nicole Oberer (Claudia Roebers, Fred Mast)
  • Attenuierte psychotische Symptome (Jana Krückl)
    Frauke Schultze-Lutter, Chantal Michel (Claudia Roebers)
  • Früherkennung: Screenings für exekutive Funktionen und mathematische Vorläuferfertigkeiten (Franziska Gautschi, Andrea Müller)
    Martina Steiner (Claudia Roebers)
  • Exekutive Funktionen, metakognitive Fähigkeiten und prospektives Gedächtnis bei Zweitklässlern: Individuelle Unterschiede und deren Zusammenhänge (Michèle Röthlisberger)
    Claudia Roebers
  • Soziale Medien, Geschlechtsidentität und Selbstwert (Mona Albermann, Nina deGroot, Janine Fischer, Christoph Hautle, Céline Sigrist, Anja Steiner, Natascha Zoller)
    Franziska Moser (Ulrich Orth)
  • Entwicklung des Wohlbefindens über die Lebensspanne (Anina Flück)
    Eva Luciano (Ulrich Orth)